Australien Reptilien

Australiens Reptilien nehmen durch die Tatsache, dass es keine echten Vipern mit aufstellbaren Giftzähnen gibt, eine Sonderstellung ein. Alle Giftschlangen dieses Kontinents sind Giftnattern, deren große Fangzähne fest vorne im Oberkiefer stehen.

Darunter ein paar Arten mit tödlich wirkendem Biss, so die Tiger Snake, die äußerlich an eine Viper erinnernde Todesotter oder der bis zu 4 Meter lange Taipan.

Schlangen

Australien Schlange

© Tourism Australia

Wildlife Park, Port Douglas, Queensland

Australiens Schlangen sind generell scheu und vermeiden den Kontakt mit Menschen. Der Biss von ein paar wenigen ist für den Menschen tödlich. Die gefährlichsten unter den in Australien vorkommenden Schlangen sind der Taipan und die Tiger Snake (Tigerotter).

Zudem sollte man den Todesottern, den Copperheads (Kupferkopfschlangen), den Brown Snakes (Braunschlangen) und den mit einem rötlichen Bauch versehene Black Snakes aus dem Weg gehen.

Tiger Snakes sind sehr aggressiv und greifen den Menschen an.

Krokodile

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Krokodilen in Australien: die äußerst gefährlichen Salzwasserkrokodile, von den Einheimischen auch Salties genannt, und die weniger aggressiven Frischwasserkrokodile oder Freshies. Da beide Arten in Nordaustralien zuhause sind, ist es wichtig den Unterschied zu kennen.

Salzwasserkrokodile

Australien Salzwasserkrokodil, Schädel- und Zahnstruktur

© Australien-Information.com

Salzwasserkrokodil, Schädel- und Zahnstruktur

Salzwasserkrokodile leben trotz ihres Namens nicht ausschließlich im Salzwasser. Sie folgen den Flussmündungen an der Küste viele Kilometer in das Inland. Gelegentlich kann man sie sogar in permanenten Frischwassergebieten mehr als 100 km landeinwärts antreffen.

Salzwasserkrokodile werden bis zu 7 Meter groß und sind sehr gefährlich, sie attackieren und töten Menschen.

Frischwasserkrokodile

Frischwasserkrokodile sind wesentlich kleiner als Salzwasserkrokodile und jedes Krokodil über vier Meter sollte prinzipiell als Salzwasserkrokodil betrachtet werden. Freshies sind zudem deutlich feiner im Körperbau, mit einer schmaleren Schnauze und kleineren Zähnen. Frischwasserkrokodile greifen für gewöhnlich keine Menschen an, gleichwohl sollten Kinder von ihnen ferngehalten werden, da sie bei Gefahr beißen.

Eidechsen

Goanna (Waran)

Goannas sind große, gelegentlich aggressive, bis zu zwei Meter lange Echsen. Mit ihrer gespaltenen Zunge und dem lauten Zischen können sie äußerst furchterregend sein und wollen nicht gestört werden. Der größte unter den Goannas ist der fleischfressende Riesenwaran (Varanus giganteus), welcher im zentralen Australien zu finden ist.

Kragenechse

Australien Kragenechse

© Tourism Australia

Kragenechse

Die Kragenechse (Chlamydosaurus kingii) ist die berühmteste ihrer Art und ist überwiegend im Buschland im östlichen und nördlichen Australien anzutreffen. Der Kragen besteht aus einem losen Hautlappen, welcher normalerweise flach um den Hals hängt.

Wenn die Echse bedroht wird, errichtet sie ihren Kragen und öffnet den Mund weit um bedrohlicher auf die mögliche Gefahr zu wirken.

Bei der Flucht richtet sie sich gerne auf den Hinterbeinen auf und läuft wie ein kleiner Dinosaurier zweibeinig dahin.

Australien Tiere und Landschaft