Visum für Australien

Anzeigen

Alle Besucher von Australien, ob beruflich oder touristisch, benötigen zur Einreise neben einem noch mindestens drei Monate gültigen Reisepass ein ihres Aufenthalts entsprechendes Visum. Anträge auf ein Visum können persönlich, per Post oder online über die australische Botschaft beantragt werden.

Kurzzeitige Touristenvisa werden zudem direkt bei den Reisebüros auf elektronischem Wege ausgestellt. Je nach Grund für den Aufenthalt in Australien gibt es verschiedene Visatypen.

Inhalt

Touristenvisum für Australien

Das Touristenvisum richtet sich an Personen, die in Australien

  • ihren Urlaub verbringen
  • Sehenswürdigkeiten besichtigen
  • sich erholen/entspannen
  • Freunde oder Verwandte besuchen
  • andere kurzzeitige, nicht mit Arbeit verbundene Aktivitäten unternehmen

Arten an Touristenvisa

Für Touristen stehen folgende Visa zur Verfügung

  • ETA (Visitor)
    Für Personen die Australien aus Urlaubs-, Tourismus-, Erholungs- oder informellen Gründen besuchen wollen. Dieses Visum berechtigt zum 3 monatigen Aufenthalt in Australien ab dem Zeitpunkt der Einreise. Das ETA Visum ist ab der Genehmigung 12 Monate gültig oder, falls der Reisepass vor den 12 Monaten ablaufen sollte, bis zum Ablaufdatum des Reisepasses. Ein ETA Visum erlaubt nicht wiederholte, länger andauernde Aufenthalte in Australien. Möchte man für längere Zeit aus touristischen Gründen in Australien bleiben, sollte von vorne herein das “Tourist Visa“ oder ein anderes, passendes Visum beantragt werden.
  • eVisitors
    Für Personen die Australien aus Tourismus – oder geschäftlichen Gründen besuchen wollen. Tourismus beinhaltet Ferien, Urlaub, Erholung und Familie oder Freunde besuchen. Geschäftliche Gründe liegen bei einer Teilnahme an einer Konferenz, einer Verhandlung oder einer informellen Veranstaltung vor. Dieses Visum berechtigt zum 3 monatigen Aufenthalt in Australien ab dem Zeitpunkt der Einreise. Das eVisitor Visum ist ab der Genehmigung 12 Monate gültig. Ein eVisitor Visum erlaubt nicht wiederholte, länger andauernde Aufenthalte in Australien. Möchte man für längere Zeit aus touristischen oder geschäftlichen Gründen in Australien bleiben, sollte von vorne herein das “Tourist Visa“ oder ein anderes, passendes Visum beantragt werden.
  • Tourist Visa
    Für Personen die Australien aus Urlaubs- oder Erholungsgründen besuchen wollen, sowie für den Besuch von Familie oder Freunden. Diese Visum kann auch für andere, kurzzeitige und nichterwerbstätige Absichten (Studium ist nicht erlaubt) für weniger als drei Monate beantragt werden. Dieses Visum richtet sich an alle Passbesitzer die außerhalb Australiens leben um Australien zu besuchen oder bereits in Australien sind und ihren Aufenthalt verlängern wollen. Deutsche Staatsbürger sind darüber hinaus berechtigt ein ETA (Visitor) oder ein eVisitor Visum zu beantragen. Dieses Visum berechtigt einen zeitlich begrenzten Aufenthalt in Australien aus touristischen Gründen oder um die Familie oder Freunde zu besuchen. Es kann nicht für Langzeitaufenthalte in Anspruch genommen werden. Um ein weiteres Tourist Visa zu beantragen, muss man für längere Zeit Australien verlassen haben. Plant man eine Einwanderung nach Australien oder einen längeren Aufenthalt, muss ein anderes, passendes Visum beantragt werden. Dieses Visum berechtigt zur 3, 6 oder 12 monatigen, einmaligen oder mehrfachen Einreise nach Australien. Die Dauer des Visums und die Anzahl der Einreisen richten sich dabei nach den Absichten des Besuches und den persönlichen Umständen.
  • Sponsored Family Visitor Visa
    Für Personen die Australien aus Urlaubsgründen besuchen wollen, sowie für den Besuch von Familie. Dieses Visum richtet sich nicht an Personen die aus geschäftlichen oder medizinischen Gründen nach Australien reisen. Der Antragssteller muss einen nahen Verwandten in Australien oder einen Beschäftigten bei einer australischen Behörde vorweisen, der ihn unterstützt. Diese Person garantiert, dass der Antragsteller vor Ablauf des Visums Australien verlässt. Die Unterstützung des Bürgen wird bei der Visavergabe mit einbezogen. Dieses Visum berechtigt zur einmaligen Einreise nach Australien, gewöhnlich für eine maximale Dauer von 3 oder 6 Monaten. In besonderen Fällen wird eine Aufenthaltsdauer von max. 12 Monaten gewährt. Während des Aufenthalts in Australien darf der Visabesitzer Familie oder Freunde besuchen, touristische Aktivitäten unternehmen und bis zu 3 Monate studieren.

Aufenthalt in Australien verlängern

Um länger in Australien zu bleiben als das Visum berechtigt, muss man vor Ablauf dieses Visums ein neues beantragen. Wird ein weiteres Visum abgelehnt, muss man vor Ablauf des ursprünglichen Visums Australien verlassen.

Working Holiday Visum Australien

Das Working Holiday Visum richtet sich an Personen, die

  • zwischen 18 und 30 Jahren alt sind
  • aus Ländern mit einer entsprechenden Vereinbarung zu einem verlängerten Urlaubsaufenthalt für eine kurzzeitige Beschäftigung stammen

Arten an Visa

Das Working Holiday und Work and Holiday Programm ermutigt und fördert den kulturellen Austausch und festig die Bindungen zwischen den Ländern des Abkommens. Gewährleistet wird dies für junge Menschen durch die Möglichkeit eines verlängerten Urlaubes, ergänzt durch eine kurzzeitige Beschäftigung.

  • Working Holiday Visa
    Für deutsche Staatsbürger zwischen 18 und 30 Jahren, die bis zu 12 Monate in Australien während ihres Urlaubes arbeiten wollen. Wichtig: Bewerber müssen am Tag der Antragsstellung 18 Jahre alt sein. Dieses Visum erlaubt eine kurzzeitige Beschäftigung zur Aufbesserung der eigenen Urlaubskasse. Ist die Arbeit das primäre Ziel des Aufenthalts in Australien, sollte ein anderes, passendes Visum beantragt werden.
  • Work and Holiday Visa
    Für nichteuropäische Staatsbürger aus Asien und den USA.

Was erlaubt das Working Holiday Visum

Dieses Visum berechtigt

  • zur Einreise nach Australien innerhalb von 12 Monaten nach der Ausstellung
  • zum 12 monatigem Aufenthalt in Australien
  • zur beliebig häufigen Aus- und Einreise nach Australien
  • zur maximal 6 monatigen Arbeit bei demselben Arbeitgeber
  • zum maximal 4 monatigen Studium in Australien

Besitzt man ein zweites Working Holiday Visum, kann man weitere 6 Monate bei einem Arbeitgeber beschäftigt sein, für den man bereits zuvor mit dem ersten Working Holiday Visum gearbeitet hat.

Nachweis einer finanziellen Sicherheit

Für das Working Holiday Visum ist eine finanzielle Absicherung in Höhe von 5.000 australischen Dollar notwendig. Der Nachweis hierfür ist nicht bei der Visabeantragung erforderlich. Vielmehr muss der Nachweis z. B. in Form eines Kontoauszuges mit dem entsprechenden Betrag in Australien mitgeführt werden.

Eine Überprüfung der finanziellen Absicherung erfolgt eventuell bei der Einreise oder später vor Ort. Häufig wird der Nachweis jedoch nie verlangt. Um böse Überraschungen und Probleme in Australien zu vermeiden, sollte man dennoch stets einen Kontoauszug bei sich führen.

Tipp: Wer Probleme hat die Summe bereitzustellen, kann sich das Geld z.B. von seinen Eltern auf das eigene Konto überweisen lassen. Einen Kontoauszug mit der Summe als Nachweis ausdrucken und dann das Geld wieder zurück überweisen. Eine Überprüfung der australischen Behörden, ob das Geld tatsächlich auf dem eigenen Konto ist, kann nicht erfolgen. Eine gewisse finanzielle Absicherung sollte trotz allem vorhanden sein. Schon alleine um nicht dem Druck einer sofortigen Arbeitsaufnahme zu erliegen.

Visum für Rentner

Diese Visum richtet sich an Personen, die

  • 55 Jahre oder älter sind
  • ihre Rentenjahre in Australien verbringen möchten

Arten an Visa

Für Personen im Ruhestand stehen folgende Visa zur Verfügung

  • Retirement Visa
    Dieses Visum ist für Ruheständler und ihre Partner ausgelegt, die einige ihrer Rentenjahre in Australien verbringen möchten. Wichtig: Dieses Visum kann nicht von Neu- oder Erstvisaantragsstellern in Anspruch genommen werden. Ausnahmen bilden hier neue Partner von bestehenden oder ehemals haltenden Visaträgern. Das empfohlene Visum für Neu- oder Erstantragssteller die gerne eine bestimmte Zeit ihrer Rente in Australien verbringen möchten ist das Investor Retirement Visa. Ehemalige Retirement Visa Besitzer und ihre Partner denen ein anderes Visitor Visum oder Electronic Travel Authorities ausgestellt wurde, sind nicht für dieses Visum berechtigt. Seit dem 1. Juli 2009 können Retirement Visa Besitzer einen Antrag auf ein Visum stellen, das auf 10 Jahre ausgestellt wird und keine Restriktionen bezüglich der maximalen Arbeitsstundenzahl enthält. Das Retirement Visa steht bestehenden Retirement Visa Besitzern und ihren Partnern zur Verlängerung ihres aktuellen Visums zur Verfügung. Zudem können sich ehemalige Retirement Visa Besitzer und ihre Partner auf dieses Visum bewerben, wenn sie nach Ablauf dieses Visums kein anderes Visum in Anspruch genommen haben. Bei Unklarheiten bezüglich des Retirement Visa sollte man sich vor der Antragstellung auf ein anderes Visum an die entsprechende Botschaft wenden. Retirement Visa Halter dürfen Australien zu jeder Zeit verlassen und betreten, uneingeschränkt Arbeiten und Weiterbildungen wahrnehmen. Dieses Visum ist ein temporäres Visum. Es führt nicht zu einer permanenten Aufenthaltserlaubnis oder zur Einbürgerung von Rentnern.
  • Investor Retirement Visa
    Dieses Visum richtet sich an Ruheständler die sich selber finanzieren und ihre Rentenjahre in Australien verbringen möchten. Es ist temporär und erlaubt keinen dauerhaften Aufenthalt in Australien. Eine spätere, etwaige Einbürgerung aufgrund dieses Visums ist nicht möglich. Geeignet für Personen aus Übersee die 55 Jahre oder älter sind, die keine Abhängigkeiten haben (andere als ein Partner beliebigen Alters), die sich selber versorgen können und in der Lage sind, einen langen Aufenthalt in Australien zu finanzieren. Das Investor Retirement Visa erlaubt zur beschränkten Arbeit für maximal 20 Stunden pro Woche, eine beliebig häufige Ein- und Ausreise nach Australien während der Gültigkeit des Visums und wird auf vier Jahre für den Antragssteller und den Lebenspartner ausgestellt.

Medizinische Behandlung

Das Medical Treatment Visum richtet sich an Personen, die

  • für eine medizinische Behandlung nach Australien reisen
  • maximal 12 Monate in Australien bleiben

Arten an Visa

Für Personen im Ruhestand stehen folgende Visa zur Verfügung

  • Medical Treatment Short Stay Visa
    Dieses Visum richtet sich an Personen die wegen einer medizinischen Behandlung oder einer medizinischen Untersuchung/Beratung für eine maximale Dauer von 3 Monaten nach Australien einreisen. Es berechtigt zu einer medizinischen Behandlung oder Beratung jeglicher Art, ausgeschlossen ist hierbei lediglich eine Leihmutterschaft. Mit diesem Visum ist die Einreise nach Australien zur Organspende erlaubt. Dieses Visum kann auch von Begleitpersonen der zu behandelnden Patienten beantragt werden. Mit der Ausstellung des Visums wird der Aufenthalt in Australien für maximal 3 Monate gestattet. Das Visum wird unterschiedlich, je nach Bedarf und Art der Behandlung, für eine einmalige Einreise oder für mehrfache Ein- und Ausreisen nach Australien ausgestellt.
  • Medical Treatment Long Stay Visa
    Dieses Visum richtet sich an Personen die wegen einer medizinischen Behandlung oder einer medizinischen Untersuchung/Beratung für eine Dauer von 3 bis maximal 12 Monaten nach Australien einreisen. Es berechtigt zu einer medizinischen Behandlung oder Beratung jeglicher Art, ausgeschlossen ist hierbei lediglich eine Leihmutterschaft. Mit diesem Visum ist die Einreise nach Australien zur Organspende erlaubt. Für in Australien lebende Personen über 50 Jahre, denen ein permanentes Aufenthaltsvisum wegen gesundheitlicher Gründe verweigert wurde. Dieses Visum kann auch von Begleitpersonen der zu behandelnden Patienten beantragt werden. Mit der Ausstellung des Visums wird der Aufenthalt in Australien für eine Dauer von 3 bis maximal 12 Monaten gestattet. Das Visum wird unterschiedlich, je nach Bedarf und Art der Behandlung, für eine einmalige Einreise oder für mehrfache Ein- und Ausreisen nach Australien ausgestellt.

Aufenthalt verlängern

Dauert die Behandlung länger an als das Visum zum Aufenthalt berechtigt, so kann ein weiteres Visum beantragt werden. Zudem kann direkt an den Anschluss der Behandlung ein Visum für Urlaub, Sightseeing oder den Besuch von Freunden und Verwandten gestellt werden. Für die Verlängerung des Aufenthalts muss vor dem Ablauf des aktuellen Visums ein neues beantragen und genehmigt werden. Wird ein weiteres Visum abgelehnt, muss man vor Ablauf des ursprünglichen Visums Australien verlassen.

Transitreisende

Informationen für Transitreisende durch Australien mit einer Aufenthaltsdauer von maximal 72 Stunden. Wichtig: Beabsichtigt man einen Stopp-Over Aufenthalt in Australien der länger als 72 Stunden andauert, so ist das Transitvisum nicht geeignet und ein anderes, passendes Visum muss rechtzeitig beantragt werden.

Arten an Visa

Für Transitreisende stehen folgende Visa zur Verfügung

  • Transit ohne ein Visum
    Nichtaustralische Staatsbürger aus bestimmten Ländern, u.a. aus Deutschland, sind zum Transit durch Australien ohne Visum berechtigt. Diese Regelungen gelten nicht für staatenlose Personen und Flüchtlinge. Ein Visum entfällt, wenn Reisende Australien mit dem Flugzeug innerhalb von 8 Stunden nach ihrer Ankunft wieder verlassen, sie eine Bestätigung ihres Weiterfluges und die notwendigen Dokumente für die Einreise in das geplante Zielland besitzen und wenn während des Stopp-Overs in Australien der Transitbereich des Flughafens nicht verlassen wird. Wichtig: Reisende die in Australien ihre Fluggesellschaft wechseln sollten sich vor Reiseantritt bei der Airline erkundigen, ob ihr Gepäck als Teil des Transitprozesses erneut persönlich aufgegeben werden muss. Sollte dies der Fall sein, so wird für den Erhalt und den erneuten Check-In ein Visum benötigt. In den meisten Fällen wird das Gepäck durch die Airlines direkt bis zum Zielflughafen gebracht. Diese Regelungen gelten für deutsche Staatsbürger.
  • Transit visa
    Ist man nicht zum Transit ohne Visum berechtigt, so muss das Transit visa, welches kostenlos ist, beantragt werden. Nichtaustralische Staatsbürger, die als Crewmitglied an Bord eines Schiffes gehen, benötigen ein Transit visa.

Schüler- und Studentenvisum für Australien

Ein Visum für Schüler und Studenten ist durch zwei Faktoren gekennzeichnet

  • Unterklasse des Schüler- und Studentenvisums, eine Einteilung erfolgt ausschließlich über den Hauptstudiengang
  • Assessment Level, die Einstufung erfolgt über die Nationalität des Antragstellers und die Art des Studiums

Unterklassen des Schüler- und Studentenvisums

Folgende Unterklassen des Schüler- und Studentenvisums stehen zur Verfügung

  • English Language Intensive Courses for Overseas Students (ELICOS)
    Dieses Visum richtet sich an internationale Studenten, die an einem English Language Intensive Courses for Overseas Students (ELICOS) in Australien teilnehmen möchten. Besucht werden können Kurse, die zu einem Zertifikat I, II, III oder IV führen. Wichtig: Ist der Abschluss eines ELICOS die Voraussetzung für ein Studium, so muss das entsprechende Visum für den Hauptstudiengang beantragt werden. Schreibt man sich für mehrere Kurse ein, so gilt der Kurs mit der höchsten Stufe als Hauptstudiengang und das entsprechende Visum muss beantragt werden. Beispiel: Plant man ein dreimonatiges ELICOS vor dem Beginn eines Hochschulstudiums, so muss das Higher Education Visum beantragt werden. Wichtig ist hierbei, dass vor der Antragsstellung eine Zusage zu einem Vollzeitstudienplatz an einer australischen Bildungsstätte erteilt wurde.
  • Primary or secondary school course
    Dieses Visum richtet sich an Schüler, die in Australien an einer Primary School (Grundschule), Secondary Junior oder Senior School (Mittelschule oder Gymnasium) lernen möchten. Zudem erlaubt es die Teilnahme an einem bewilligtem Secondary School Austauschprogramm.
  • Vocational education and training
    Dieses Visum richtet sich an internationale Schüler oder Studenten die in Australien studieren möchten und deren Ziel ein Zertifikat I, II, III oder IV (ausgenommen ELICOS), ein diploma, ein advanced diploma, ein vocational graduate certificate oder ein vocational graduate diploma ist.
  • Higher education
    Dieses Visum richtet sich an internationale Studenten die in Australien studieren möchten und deren Ziel ein Bachelor degree, ein associate degree, ein graduate certificate, ein graduate diploma oder ein Masters by coursework ist.
  • Postgraduate research
    Dieses Visum richtet sich an internationale Studenten die in Australien einen Masterabschluss durch Forschung oder einen Doktorgrad anstreben.
  • Non-award
    Dieses Visum richtet sich an internationale Studenten die in Australien an einem Auslandssemester (ohne Abschluss) oder an einem Vollzeitkurs ohne gültigen australischen Abschluss teilnehmen. Wichtig: Nimmt man an einem Kurs ohne gültigen australischen Abschluss als Vorbereitung für ein Studium teil, so muss das entsprechende Visum für den Hauptstudiengang beantragt werden. Schreibt man sich für mehrere Kurse ein, so gilt der Kurs mit der höchsten Stufe als Hauptstudiengang und das entsprechende Visum muss beantragt werden. Beispiel: Plant man einen dreimonatigen Kurs vor dem Beginn eines Hochschulstudiums, so muss das Higher Education Visum beantragt werden. Wichtig ist hierbei, dass vor der Antragsstellung eine Zusage zu einem Vollzeitstudienplatz an einer australischen Bildungsstätte erteilt wurde.
  • AusAID and Defence
    Dieses Visum richtet sich an internationale Studenten die in Australien ein beliebiges Vollzeitstudium absolvieren möchten und dabei von AusAID oder Defence gesponsert werden. Es berechtigt zum Aufenthalt in Australien bis zum Abschluss des Studiums.

Für wen eignet sich ein Schüler- und Studentenvisum?

Ein Schüler- und Studentenvisum richtet sich an Personen die

  • ihr erstes Schüler- und Studentenvisum beantragen
  • ihr bestehendes Schüler- und Studentenvisum verlängern wollen
  • ein Familienmitglied, das sich in Australien mit einem Schüler- und Studentenvisum aufhält, besuchen möchten

Was erlaubt ein Schüler- und Studentenvisum?

Ein Schüler- und Studentenvisum berechtigt zum

  • Schulbesuch oder Studium in Australien
  • Besuch eines Familienangehörigen der in Australien studiert
  • Arbeiten während des laufenden Schuljahres oder Semesters für maximal 20 Stunden pro Woche
  • unbegrenzten Arbeiten während der Schul- oder Semesterferien

Erziehungsberechtigten Personen ist es gestattet den Schüler zu begleiten. Familienangehörigen ist es gestattet 20 Stunden pro Woche zu arbeiten. Voraussetzung ist hierbei, dass der Schüler oder Student seinen Unterricht oder sein Studium offiziell begonnen hat.

Visa Assessment Level

Die zuständige Behörde betrachtet jeden Schüler- oder Studentenantrag auf ein Visum nach individuellen Gesichtspunkten. Die Einteilung in Assessment Levels vereinfachen diesen Prozess und ermöglichen der australischen Behörde einen schnellen und effizienten Service.

Durch die Einstufung der Bewerber in Visa Assessment Levels wird zudem die Integrität des australischen Immigrationsprogrammes aufrecht erhalten.

Transparenz in den Anforderungen und einheitliche Entscheidungen sind ein ausschlaggebender Punkt bei der Vergabe von Schüler- oder Studentenvisa. Bei einer Visaerteilung für Studenten aus über 190 verschiedenen Ländern nimmt der Assessment Level somit eine Schlüsselfunktion bei der Bestimmung von Visaanforderungen und Visaerteilungen ein.

Insgesamt gibt es fünf Visa Assessment Levels im Schüler- und Studenten Programm. Die einzelnen Stufen geben dabei das Risiko bei der Immigration an, welches von einem Schüler oder Studenten aus einem bestimmten Land ausgeht. Assessment Level 1 steht für das geringste Risiko, Assessment Level 5 für das höchste. Je höher der Assessment Level ist, umso großer sind die Anforderungen für die Erteilung eines Visums.

Wie wird der Assessment Level bestimmt?

Jedem Land wird für jede Unterklasse des Schüler- und Studentenvisums ein Assessment Level zugesprochen. Dieses richtet sich nach dem Immigrationsrisiko, welches von dem Schüler oder Studenten in dem jeweiligen Ausbildungssektor ausgeht.

Zur Bestimmung des Assessment Levels für ein bestimmtes Land in einem bestimmten Ausbildungssektor untersucht die zuständige Behörde die Einhaltung der Visabestimmungen der letzten Jahre in dieser Gruppe.

Zeigen die Statistiken über einen längeren Zeitraum erhöhte Probleme in einer Gruppe, so reagiert die Behörde mit der Anhebung des Assessment Levels für diese Gruppe. Als Folge müssen zukünftige Bewerber aus diesem Land mit erschwerten Visabedingungen rechnen und ihren Wunsch auf ein Studium in Australien womöglich aufgeben. Ebenso kann der Assessment Level bei Einhaltung der Visabestimmungen gesenkt werden.

Assessment Level für deutsche Staatsbürger

Für deutsche Staatsbürger gilt in allen Unterklassen des Schüler- oder Studentenvisums der Assessment Level 1. Ausnahme ist AusAID and Defence, hier sind alle Länder mit dem Assessment Level 2 eingestuft.

ELICOS Schools VET Higher education Postgraduate research Non-award AusAID and Defence
Deutschland 1 1 1 1 1 1 2
Österreich 1 1 1 1 1 1 2
Schweiz 1 1 1 1 1 1 2

ELICOS: English Language Intensive Courses for Overseas Students
Schools: Primary or secondary school course
VET: Vocational education and training

Vormundschaft

Internationale Schüler oder Studenten unter 18 Jahren die ein Schüler- Studentenvisum beantragen, benötigen einen Vormund. Aus religiösen oder kulturellen Gründen kann es auch unter bestimmten Umständen vorkommen, dass ein Schüler oder Student über 18 Jahre auf einen Vormund angewiesen ist.

Das Student Guardian Visa ist für Personen aus dem Ausland, die in Australien als Vormund für eine Schüler oder Studenten, der in Australien studiert, auftreten wollen.

Für wen eignet sich das Student Guardian Visa?

Ein Student Guardian Visa richtet sich an Personen die

  • ihr erstes Student Guardian Visa beantragen
  • ihr bestehendes Student Guardian Visa verlängern wollen

In den meisten Fällen wird der Antrag auf ein Student Guardian Visa abgelehnt, wenn der Antragssteller ein Kind unter sechs Jahre hat.

Ausnahmen werden gegeben falls gemacht, wenn

  • das Kind einen Pass aus einem Land mit dem Assessment Level 1 oder 2 besitzt
  • der Antragssteller die dringende Notwendigkeit auf ein Student Guardian Visa darlegt
  • alle anderen Voraussetzungen erfüllt werden

Was erlaubt ein Student Guardian Visa?

Ein Student Guardian Visa berechtigt zum

  • Aufenthalt in Australien für die Dauer des Aufenthalts des Schüler oder Studenten für den die Vormundschaft übernommen wurde oder bis der Schüler oder Student 18 Jahre alt geworden ist
  • Mitbringen eigenen Kinder nach Australien, sofern diese noch keine sechs Jahre alt sind
  • maximal dreimonatigem Studium in Australien

Wichtig: Mit diesem Visum kann man keine anderen Familienangehörigen mit nach Australien bringen oder während der Vormundschaft einer Arbeit nachgehen.

Anzeigen